Umbau ab 15. Februar!

Liebe Tierhalter,

unsere drei Tierärzte hätten gerne jede/r einen Behandlungsraum. Daher bauen wir ab dem 15. Februar bis voraussichtlich 3. März
um! Wir machen aus zwei Räumen drei Räume.

Was bedeutet das für Sie?
Wir bieten bis vom 15. bis 24. Februar für akute Erkrankungen weiterhin die Möglichkeit an, dass wir diese behandeln. Allerdings geht das nur mit Einschränkungen. Der einzige Raum, der uns dann zur Verfügung steht, lässt es nicht zu, dass Sie Ihr Tier in die Behandlung begleiten. Sie dürfen aber weiterhin mit Ihrem Tier in die Praxis kommen und natürlich im Wartezimmer Platz nehmen. Bitte bedenken Sie jedoch, dass es laut und staubig sein kann.

Vom 24.2. bis 26.2. werden die Böden neu versiegelt, dann darf niemand die Praxis betreten, so dass diese komplett geschlossen ist.

Voraussichtlich ab dem 3. oder 4. März geht es dann wie gewohnt weiter, dafür dann in neuen Räumen.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und werden Sie über alle Schritte des Umbaus auf dem Laufenden halten.

Ihr Praxisteam

Please follow and like us:

Medikamentenabgabe

Liebe Kunden,

folgende Fälle kommen immer wieder bei uns in der Praxis vor:

  • Ein Neukunde möchte ein Wurm- oder Flohmittel abholen. Sein Tier war noch nie bei uns. Wir dürfen das Medikament nicht abgeben, ohne das Tier gesehen und untersucht zu haben. Der Kunde ist unzufrieden und geht.
  • Sie haben ein chronisch krankes Tier, z.B. einen Hund, der regelmäßig Schilddrüsenmedikamente bekommt. Wir bitten Sie einmal im Jahr zur Kontrolle zu uns. Ohne diese Kontrolle dürfen wir das Medikament nicht abgeben. Einige Kunden halten das für Geldmacherei und sind unzufrieden.
  • Ihre Katze hat eine Augenentzündung. Das gleiche hatte sie bereits vor einem Jahr. Sie möchten einfach nur die Salbe bei uns abholen, die damals auch so gut gewirkt hat. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir Ihre Katze sehen müssen. Sie sind unzufrieden, dass wir so einen Aufstand machen.

Alle diese Fälle haben den gleichen Hintergrund: Wir dürfen keine verschreibungs- oder apothekenpflichtigen Mittel an Sie abgeben, ohne dass wir Ihr Tier untersucht haben. Dazu gibt es natürlich auch etwas schriftlich als Auszug aus der Tierärztlichen Hausapothekenverordnung, nach der wir uns richten müssen:

§ 12 Abgabe der Arzneimittel an Tierhalter durch Tierärzte

(1) Arzneimittel, die für den Verkehr außerhalb der Apotheken nicht freigegebene Stoffe oder Zubereitungen aus Stoffen enthalten oder auf Grund ihres Verabreichungsweges oder ihrer Indikation apothekenpflichtig sind, dürfen von Tierärzten an Tierhalter nur im Rahmen einer ordnungsgemäßen Behandlung von Tieren oder Tierbeständen abgegeben werden.

(2) Eine Behandlung im Sinne des Absatzes 1 schließt insbesondere ein, dass nach den Regeln der veterinärmedizinischen Wissenschaft

1.die Tiere oder der Tierbestand in angemessenem Umfang vom Tierarzt untersucht worden sind,

2.die Anwendung der Arzneimittel und der Behandlungserfolg vom Tierarzt kontrolliert werden und

3. im Falle der Behandlung mit einem Arzneimittel mit antibakterieller Wirkung eine klinische Untersuchung vom Tierarzt durchgeführt wird.

Hier wäre eigentlich schon alles gesagt. Dennoch möchten wir Ihnen noch ein paar wichtige Informationen geben:

1. Fall: Wir kennen Ihr Tier nicht. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir Ihnen keine Medikamente abgeben, die verschreibungspflichtig sind. Es gibt einiges, das frei verkäuflich in der Apotheke zu bekommen ist. Darauf weisen wir auch jeweils hin. Bei allem anderen nehmen wir Ihren Unmut für den Erhalt unserer Praxis in Kauf. Im schlimmsten Fall kann ein Tierarzt nämlich seine Approbation verlieren und dann können wir unsere Praxis schließen.

2. Fall: Ihr Tier ist chronisch krank. Die meisten Krankheiten beginnen ab einem gewissen Alter. Nun ist es aber so, dass Ihr Hund oder Ihre Katze pro Menschenjahr im Schnitt 4-5 Jahre altert. Wenn wir Sie also einmal pro Jahr zur Kontrolle einbestellen, ist das keine Schikane, sondern wichtig, um den Fortschritt der Erkrankung in dem Zeitraum zu beurteilen. Es ist immerhin 4-5 Jahre gealtert.

3. Fall: Ihr Tier hat die gleiche Augenentzündung wie schon vor einem Jahr. Das kann sein. Aber das kann eben auch nicht sein. Was wären wir für eine Tierarztpraxis, die Ihnen einfach z.B. ein Antibiotikum fürs Auge mitgibt und in Wirklichkeit verschlimmert es den Zustand des Auges erheblich, weil eben doch etwas anderes dahinter steckt? Auf jeden Fall keine sorgfältige. Daher bitten wir Sie in solchen Fällen zu uns mit Ihrem Tier.

Wir hoffen sehr, dass wir Ihnen ein wenig erklären konnten, warum wir so handeln, wie wir handeln. Wenn Sie Fragen haben, kommen Sie gerne auf uns zu.

Ihr Team der Tierarztpraxis Dr. Ansgar Waldmann

Please follow and like us:

SARS-CoV-2

Liebe Tierhalter, aus gegebenem Anlass ein paar Hinweise zu unserem Umgang mit dem Corona-Virus:

Vorerst gilt: Wir sind weiterhin für Sie da!
Wir versuchen so lang es geht den vollständigen Praxisbetrieb aufrecht zu erhalten. Das bedeutet, dass keine Terminabsagen erfolgen müssen.
Wir bitten jedoch um Folgendes:

– Kommen Sie bitte alleine mit Ihrem Haustier, verzichten Sie auf weitere Begleitpersonen. Je weniger Personen sich im Wartezimmer und in der Klinik aufhalten, desto geringer sind mögliche Ansteckungsrisiken.

– Kommen Sie bitte nicht direkt in die Praxis, wenn Sie Erkältungssymptome wie Husten, Schnupfen oder Fieber ausweisen oder sich kürzlich in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Ruft uns in diesem Fall bitte vorher an unter 0228 211587! Wir finden eine Lösung.

– Nutzen Sie bitte unseren Desinfektionsspender am Eingang

– Wir nehmen Ihre Daten direkt am Tresen auf und verzichten auf die Klemmbretter mit der Datenschutzgrundverordnung. Bitte fragen Sie uns danach, wenn es für Sie wichtig ist!

– Wenn Ihr Tier einen Notfall hat, Sie aber zu einer gefährdeten Gruppe gehören, können Sie Ihr Tier an der Tür abgeben und wir werden während der Behandlung telefonisch mit Ihnen Kontakt halten.

– In der Behandlung müssen wir Sie bitten, sich auf die Stühle vor dem Schreibtisch zu setzen, um Abstand zu bewahren. Der Tierarzt und die TFA werden sich gut um Ihren Liebling kümmern.

Bitte informieren Sie uns auch, wenn Sie selbst oder eine Ihrer Kontaktpersonen innerhalb von 14 Tagen nach dem Klinikbesuch positiv auf SARS-CoV-2 getestet werden.
Sie leisten dadurch einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit – zum Wohle unserer Mitarbeiter und damit letztendlich auch unserer vierbeinigen Patienten.

Wir danken Ihnen!
Ihr Team der Tierarztpraxis Dr. Ansgar Waldmann

Please follow and like us:

Igelhilfe

Liebe Tierfreunde,

heute komme ich in eigener Sache auf Sie zu. Noch schlafen die Igel, aber sobald die ersten erwachen, wird es wieder los gehen: verwaiste Igelbabies, verletzte Igel, Igel voller Parasiten… in den letzten Jahren haben wir die Fälle, die nur bei uns abgegeben wurden, umsonst behandelt, versorgt und gepäppelt und den Findern, die die Igel selbst weiter versorgt haben, nur das minimalste in Rechnung gestellt. Da das jedoch jedes Jahr mehr wird, möchten und müssen wir das etwas umlagern.

Dazu werden wir in der Garage, die zur Praxis gehört, eine Station für ca 5-6 Igel einrichten. Das ist nicht viel, aber so können wir verletzte Igel langfristig versorgen und haben sie getrennt von unseren normalen Stationsgästen. Der Aufbau und die Versorgung (Medizin, Futter, Zeit) berechnen wir minimal, aber dennoch entstehen Kosten.

Darum habe ich eine Kampagne bei GoFundMe gestartet, auf der Sie – falls Sie wollen – eine kleine Summe spenden können. (Das sind bei gofundme wohl mindestens 6 Euro.)

gf.me/u/xqfv36

Wir bedanken uns jetzt schon mal für jeden Betrag. Alles wird für die Igelpflege genutzt.

Danke, Christiane Waldmann

Please follow and like us:

Digitales Zahnröntgen

Seit April: Digitales Zahnröntgen Wenn Sie mit Zahnschmerzen zum Zahnarzt gehen, wird oft eine Röntgenaufnahme Ihres Gebisses gemacht, um eventuelle Wurzelschäden sichtbar zu machen. Von außen lässt sich vieles nicht erkennen. Umgekehrt gilt: Was von außen schlecht aussieht, muss nicht im Wurzelbereich bereits zerstört sein. Um die diagnostischen Möglichkeiten voll auszuschöpfen, haben wir seit April ebenfalls ein digitales Zahnröntgen. So können wir uns ein viel klareres Bild vom Gebiss Ihres Tiere machen. Beispiel 1: 20_20180412_007neu Hierbei handelt es sich um das Gebiss einer Katze, die an FORL leidet. Das heißt, ihre Wurzeln lösen sich nach und nach auf. Jeder Mensch, der bereits eine Wurzelbehandlung hatte, kann die Schmerzen nachvollziehen. Meistens ist das bei Katzen nicht so leicht ersichtlich. Die Besitzer kommen zur Zahnbehandlung, weil wir sie auf den schlechten Zahnzustand aufmerksam gemacht haben und nicht, weil die Katze beispielsweise nicht mehr frisst. Von außen sieht mach oft nur massiven Zahnstein. Erst durch das digitale Röntgen lassen sich diese Schäden aufdecken. Beispiel 2: 3609_20180507_003neu Bei diesem Tier war das Zahnfleisch gerötet und vereitert. Ohne ein Röntgenbild wäre jeder Tierarzt davon ausgegangen, dass es sicherer ist, den betroffenen Zahn zu ziehen. Das digitale Röntgen hat gezeigt, dass die Zähne und Wurzeln jedoch komplett in Ordnung sind. Ein Anitbiotikum hat das Problem gelöst, es wurde kein Zahn gezogen. Erst durch das Röntgen ist es möglich, sich einen genauen Zahnstatus zu beschaffen. Dabei sind wir derzeit eine der wenigen Praxen in Bonn, die über ein digitales Zahnröntgen verfügt (gegenteilige Hinweise werden gerne angenommen). Sprechen Sie uns für eine Zahnberatung Ihres Lieblings an, wir beraten Sie gerne.

Please follow and like us:

Zugelassene SV-HD/ED-Röntgenstelle

Wir sind offiziell zugelassene Röntgenstelle für Ellbogen- (ED) und Hüftgelenkdysplasie (HD) sowie DNA-Blutentnahme für Züchter. Ablauf HD/ED-Röntgen:

  • Sie vereinbaren mit Ihrem mindestens 12 Monate alten Hundes einen Termin in unserer Praxis.
  • Wir prüfen die einwandfreie Kennzeichnung des Hundes, dann wird er sediert.
  • Wir senden die Röntgenaufnahmen digital zum jeweiligen Zuchtverein, sie werden dort begutachtet und gespeichert.
  • Sie erhalten vom Zuchtverein-Gutachter die Ergebnisse.
Please follow and like us:

Tiere und die Hitze

Die große Hitze ist da. Was können Sie tun, um es Ihrem Liebling leichter zu machen? Wir haben uns für die verschiedenen Tiere Gedanken gemacht. Hunde _L3B9302Gehen Sie nicht in der Mittagshitze spazieren. Verlegen Sie die Runden auf den frühen Morgen und den späten Abend.

  • Gehen Sie im Wald spazieren, der Asphalt wird so heiß, dass der Hund sich die Pfoten verbrühen kann.
  • Nehmen Sie Wasser zum Spaziergang mit und bieten es zwischendurch an.
  • Lassen Sie Ihren Hund im Haus seinen Platz selbst aussuchen. Sollte Ihre Wohnung sehr stark erhitzen, besorgen Sie sich eine Kühlmatte für Tiere.
  • Wenn Sie den Eindruck haben, dass Ihr Hund überhitzt sein könnte, machen Sie ihn nass. Hängen Sie keine nassen Handtücher über ihn, denn dann kann die Verdunstungskälte nicht entstehen.
  • Bereiten Sie Ihrem Liebling ein Eis zu, Sie finden dazu die unterschiedlichsten Rezepte im Internet.
  • Wenn Ihr Hund gerne schwimmt, gehen Sie mit ihm schwimmen. Trocknen Sie anschließend die Ohren gut, um Entzündungen vorzubeugen.
  • Und natürlich: Lassen Sie Ihren Hund nicht im Auto, auch nicht im Schatten.

Katzen

  • Die meisten Katze_L3B9212n werden sich der Hitze gemäß selbst versorgen. Sie suchen sich einen kühlen Platz für den Tag und werden vermutlich erst in der Nacht aktiv.
  • Wenn Sie aber mit Ihrer Katze zum Tierarzt müssen, achten Sie darauf, dass sie nicht überhitzt. Meiden Sie die Mittagszeit, fahren Sie, wenn möglich, klimatisiert.
  • Wenn Sie eine weiße Katze haben, kann diese vor allem an den Ohren einen Sonnenbrand bekommen. Cremen Sie die Ohren mit Sonnencreme ein, diese sollte parfümfrei sein und einen hohen Lichtschutzfaktor haben.
  • Animieren Sie Ihre Katze zum Trinken. Geben Sie beispielsweise einen Hauch Brühe ins Wasser oder geben Sie lauwarmes Wasser ins Feuchtfutter.

Heimtiere

  • Auch Kaninchen und Dwarf rabbit and Guinea Pigs, isolated on whiteMeerschweinchen leiden unter der Hitze. Sorgen Sie dafür, dass im Freilauf ausreichend Schattenplätze vorhanden sind.
  • Bei Wohnungshaltung lüften Sie morgens die Räume gut durch und lassen die Fenster während der Hitze geschlossen.
  • Stellen Sie Frischfutter und ausreichend Wasser zur Verfügung.
  • Schaffen Sie kühle Plätze durch nasse Handtücher auf dem Boden, die Ihr Tier nach Belieben aufsuchen kann. Alternativ können Sie Schalen mit feuchter Erde anbieten.
  • Kontrollieren Sie die Kaninchen, die zu Durchfall neigen, besonders gut. Fliegen sind sehr aktiv bei dem Wetter, ein Madenbefall ist dementsprechend schnell geschehen.
  • Wenn Sie eine Wohnung haben, die sich stark aufhitzt, fragen Sie Freunde, ob die Tiere während der Hitze eventuell woanders untergebracht werden können. Stress ist zwar nicht gut, aber Überhitzung deutlich schlechter.
  • Meiden Sie Tierarztbesuche, wenn diese nicht unbedingt notwendig sind.
Please follow and like us: