Digitales Zahnröntgen

Seit April: Digitales Zahnröntgen

Wenn Sie mit Zahnschmerzen zum Zahnarzt gehen, wird oft eine Röntgenaufnahme Ihres Gebisses gemacht, um eventuelle Wurzelschäden sichtbar zu machen. Von außen lässt sich vieles nicht erkennen. Umgekehrt gilt: Was von außen schlecht aussieht, muss nicht im Wurzelbereich bereits zerstört sein.

Um die diagnostischen Möglichkeiten voll auszuschöpfen, haben wir seit April ebenfalls ein digitales Zahnröntgen. So können wir uns ein viel klareres Bild vom Gebiss Ihres Tiere machen.

Beispiel 1:

20_20180412_007neu

Hierbei handelt es sich um das Gebiss einer Katze, die an FORL leidet. Das heißt, ihre Wurzeln lösen sich nach und nach auf. Jeder Mensch, der bereits eine Wurzelbehandlung hatte, kann die Schmerzen nachvollziehen. Meistens ist das bei Katzen nicht so leicht ersichtlich. Die Besitzer kommen zur Zahnbehandlung, weil wir sie auf den schlechten Zahnzustand aufmerksam gemacht haben und nicht, weil die Katze beispielsweise nicht mehr frisst. Von außen sieht mach oft nur massiven Zahnstein. Erst durch das digitale Röntgen lassen sich diese Schäden aufdecken.

Beispiel 2:

3609_20180507_003neu

Bei diesem Tier war das Zahnfleisch gerötet und vereitert. Ohne ein Röntgenbild wäre jeder Tierarzt davon ausgegangen, dass es sicherer ist, den betroffenen Zahn zu ziehen. Das digitale Röntgen hat gezeigt, dass die Zähne und Wurzeln jedoch komplett in Ordnung sind. Ein Anitbiotikum hat das Problem gelöst, es wurde kein Zahn gezogen.

Erst durch das Röntgen ist es möglich, sich einen genauen Zahnstatus zu beschaffen. Dabei sind wir derzeit die einzige Praxis in Bonn, die über ein digitales Zahnröntgen verfügt (gegenteilige Hinweise werden gerne angenommen). Sprechen Sie uns für eine Zahnberatung Ihres Lieblings an, wir beraten Sie gerne.

 

Please follow and like us: