Tiere und die Hitze

Die große Hitze naht. Was können Sie tun, um es Ihrem Liebling leichter zu machen? Wir haben uns für die verschiedenen Tiere Gedanken gemacht.

Hunde

_L3B9302Gehen Sie nicht in der Mittagshitze spazieren. Verlegen Sie die Runden auf den frühen Morgen und den späten Abend.

  • Gehen Sie im Wald spazieren, der Asphalt wird so heiß, dass der Hund sich die Pfoten verbrühen kann.
  • Nehmen Sie Wasser zum Spaziergang mit und bieten es zwischendurch an.
  • Lassen Sie Ihren Hund im Haus seinen Platz selbst aussuchen. Sollte Ihre Wohnung sehr stark erhitzen, besorgen Sie sich eine Kühlmatte für Tiere.
  • Wenn Sie den Eindruck haben, dass Ihr Hund überhitzt sein könnte, machen Sie ihn nass. Hängen Sie keine nassen Handtücher über ihn, denn dann kann die Verdunstungskälte nicht entstehen.
  • Bereiten Sie Ihrem Liebling ein Eis zu, Sie finden dazu die unterschiedlichsten Rezepte im Internet.
  • Wenn Ihr Hund gerne schwimmt, gehen Sie mit ihm schwimmen. Trocknen Sie anschließend die Ohren gut, um Entzündungen vorzubeugen.
  • Und natürlich: Lassen Sie Ihren Hund nicht im Auto, auch nicht im Schatten.

Katzen

  • Die meisten Katze_L3B9212n werden sich der Hitze gemäß selbst versorgen. Sie suchen sich einen kühlen Platz für den Tag und werden vermutlich erst in der Nacht aktiv.
  • Wenn Sie aber mit Ihrer Katze zum Tierarzt müssen, achten Sie darauf, dass sie nicht überhitzt. Meiden Sie die Mittagszeit, fahren Sie, wenn möglich, klimatisiert.
  • Wenn Sie eine weiße Katze haben, kann diese vor allem an den Ohren einen Sonnenbrand bekommen. Cremen Sie die Ohren mit Sonnencreme ein, diese sollte parfümfrei sein und einen hohen Lichtschutzfaktor haben.
  • Animieren Sie Ihre Katze zum Trinken. Geben Sie beispielsweise einen Hauch Brühe ins Wasser oder geben Sie lauwarmes Wasser ins Feuchtfutter.

Heimtiere

  • Auch Kaninchen und Dwarf rabbit and Guinea Pigs, isolated on whiteMeerschweinchen leiden unter der Hitze. Sorgen Sie dafür, dass im Freilauf ausreichend Schattenplätze vorhanden sind.
  • Bei Wohnungshaltung lüften Sie morgens die Räume gut durch und lassen die Fenster während der Hitze geschlossen.
  • Stellen Sie Frischfutter und ausreichend Wasser zur Verfügung.
  • Schaffen Sie kühle Plätze durch nasse Handtücher auf dem Boden, die Ihr Tier nach Belieben aufsuchen kann. Alternativ können Sie Schalen mit feuchter Erde anbieten.
  • Kontrollieren Sie die Kaninchen, die zu Durchfall neigen, besonders gut. Fliegen sind sehr aktiv bei dem Wetter, ein Madenbefall ist dementsprechend schnell geschehen.
  • Wenn Sie eine Wohnung haben, die sich stark aufhitzt, fragen Sie Freunde, ob die Tiere während der Hitze eventuell woanders untergebracht werden können. Stress ist zwar nicht gut, aber Überhitzung deutlich schlechter.
  • Meiden Sie Tierarztbesuche, wenn diese nicht unbedingt notwendig sind.
Please follow and like us: